Dieses Mal hat’s doch recht lange gedauert, mit dem nächsten Sammelband meiner Dorfgeschichten. Aber nun geht’s voran: Band 3 mit dem vorläufigen Titel „Genau genommen ist der Niederbayer ja auch bloß ein Mensch“ kommt langsam in die Zielgerade. Mit Erzählungen wie „Opa dreht durch“, „Die Bürgermeisterwahl“, „Wie Hund und Katz'“, Der „Lenz ist tot“ und zwei, drei weiteren, noch titellosen Geschichten wird’s wieder humorig, absurd, satirisch und teils auch schwarz und böse. Ein bisschen Geduld braucht’s noch, aber einer launigen Sommerlektüre sollte nichts mehr im Wege stehen.

  • Eine rabiate Rentnerin macht bei der Polizei Notwehr geltend: „Der Haderlump hat mich mittels dieses Schirms körperverletzt!“
  • Ursachenforschung am Stammtisch: „Es hat Föhn. Da trocknet einem das Hirn aus!“
  • Problemlösung erkannt: „Auf so was kommt man ja nur, wenn es einem einfällt!“
  • Eine Zugezogene beschwert sich über den Nachbarn: „Der trinkt ja sogar Bier, wenn er gar keinen Durst hat. Nur so aus Spaß, verstehen Sie?“

… Und am Inn hat’s wieder ein Mordsg’schiss wegen der saudummen Sittlichkeit.